ÖDP Randersacker

Optimistische Landkreis ödp

 

 

ödp im Landkreis zieht positive Wahlkampfbilanz
Reißnägel sind zuversichtlich dritten Sitz zu erreichen
Wahlkampf 2.0 in Kombination mit Schwerpunktbildung

 

Ein überaus positives Wahlkampfresümee ziehen die Ökodemokraten im Landkreis. Die Entscheidung den Wahlkampf hauptsächlich im Netz zu führen habe sich bewährt. „Die Zugriffszahlen auf unsere Seite www.wuerzburg-land.de sind erstaunlich!“, freut sich das ödp-Urgestein Matthias Henneberger und erläutert, dass die gewonnene Zeit durch den Verzicht auf flächendeckende Plakatierung und Flugblattverteilung im Gespräch mit den Bürgerinnen und Bürgern viel besser angelegt war.

Mit der 45 jährigen Geschäftsführerin Doris Hüben-Holomos (http://www.wuerzburg-land.de/kandidaten/doris-hueben-holomos/unsere-spitzenkandidatin-und-kandidatin-zur-landraetin-7.html), die auch als Landratskandidatin zur Wahl steht, soll neben dem starken Randersackerer Block mit bisher zwei Kreisräten mindestens eine weitere Kreisrätin gestellt werden. „Ich stehe für Transparenz in der Politik und Bürgerbeteiligung“, betont die Spitzenkandidatin und zeigt auf, dass die lokale Energiewende mittelfristig zu bezahlbarer Energie für alle führt. Bei einem Ortstermin zeigte der langjährige Kreisrat Matthias Henneberger der Kandidatin schon mal den Weg ins Landratsamt (Foto: ödp im Landkreis Würzburg / Doris Hüben-Holomos (links) und Matthias Henneberger (rechts)).

„Als kleiner Reißnagel der den Kreistag bewegt, so nehmen uns die Menschen im Landkreis wahr!“, berichtet Doris Hüben-Holomos von Ihren Wahlkampfaktivitäten und ist sich sicher, dass der bisheriger Kreisrat Matthias Henneberger trotz des Listenplatz 10 (http://www.wuerzburg-land.de/kandidaten/matthias-henneberger/unsere-nummer-10-16.html ) wieder gewählt wird: „Fleißige Arbeit über 18 Jahre wird ganz offenbar honoriert!“

Neben dem Web-gestützten Wahlkampf in der Fläche des Landkreises konzentrierte sich die ödp auf ihre Arbeit vor Ort.

So kann die von Matthias Henneberger angeführte gemeinsame Liste „Aktive Bürgerschaft/ödp“ in Randersacker wieder auf ein Rekordergebnis hoffen. Gute Aussichten haben von dort zudem der langjährige Schulleiter der Förderschule des Landkreises Karl-Heinz Schneider (Platz 3 der Kreistagsliste) sowie Roland Marold (Platz 4).

Auch in Unterpleichfeld kann ödp-Kreistagskandidat Klaus Fischer (Platz 9 - http://www.wuerzburg-land.de/kandidaten/klaus-fischer/unsere-nummer-9-15.html) als Spitzenkandidat einer gemeinsamen Liste (dort „Ökologischen Liste / SPD“) mit dem Einzug ins Rathaus rechnen.

Die ebenfalls schon traditionell bei den Kreistagswahlen starke ödp-Zell stellt neben Doris Hüben-Holomos mit Günter Fasel auch Platz zwei der Kreistagsliste. Alle Kandidaten finden sich auf der Seite www.wuerzburg-land.de.

 

Optimistische ödp - Bei einem Ortstermin zeigte der langjährige Kreisrat der Spitzenkandidatin schon mal den Weg ins Landratsamt - (Doris Hüben-Holomos (links) und Matthias Henneberger (rechts)).

 

 

Wichtigstes Wahlkampfinstrument der ödp im Landkreis: Die Seite www.wuerzburg-land.de hatte die letzten Wochen erstaunliche Zugriffsraten.

 

News + Tipps


ödp im Landkreis zieht positive Wahlkampfbilanz - Reißnägel sind zuversichtlich dritten Sitz zu erreichen - Wahlkampf 2.0 in Kombination mit Schwerpunktbildung

weiter

Optimistische Landkreis ödp

Diese Website verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung unserer Internetseite erklären Sie sich damit einverstanden. Nähere Informationen erhalten Sie hier Alles klar!